Werbung LitAlltag

„Wohnen & Leben im MichaelisQuartier“

(Stadtteilzeitung MQ September 2016 - Redaktion)

Mit der Vortragsreihe „Wohnen und Leben im MichaelisQuartier geben Bewohnerinnen und Bewohner Einblicke, Eindrücke, Geschehnisse, Alltägliches und vieles mehr aus ihrem Stadtteil wieder. Für dieses Porträt wurde Ulrike Marotzki interviewt.

Ein renoviertes Haus im Wohl – eine neue Mitbewohnerin im Quartier!

Den Umbau des Michaelisquartiers hatte sie aufmerksam wahrgenommen, hatte Konzerte im Dom und der Michaeliskirche besucht, zuletzt auch mit Freude am ‚sing-along‘ teilgenommen und so hat es Ulrike Marotzki nach 16 Jahren von der Peripherie Hildesheims ins Zentrum Hildesheims gelockt.
Anwohnerfreundlichkeit lernte sie sogleich kennen, als künftige Nachbarn sie spontan einluden, ihr Haus zu besichtigen. Hier gab es viele Anregungen für den bevorstehenden Umbau.


Jetzt ist Ulrike Marotzki in Overall und Baustaub gehüllt und freut sich auf die Verwirklichung ihrer Pläne. Sie teilt ihren Wohnaufenthalt zwischen dem Wohl und einem östlich gelegenen kleinen Bauernanwesen, ein Projekt ihres pensionierten Mannes. Beruflich ist sie in Hildesheim an der HAWK im Bereich Soziale Arbeit und Erziehung als Professorin tätig und plant, ihre Fähigkeiten auch im Quartier einzubringen. Der einzige Wehrmutstropfen, sagt sie, ist das Parkproblem. Doch Vorrang für die passionierte Radfahrerin haben  die grüne Umgebung, die Nähe zum Stadtzentrum wie die nahen kulturellen Angebote.