Werbung Michaelisheim

Guatemala und Angola im WeltCafé

(Stadtteilzeitung MQ März 2017 - Redaktion)

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Aus der Ferne gekommen – in Hildesheim ein Zuhause gefunden“ werden im März im Michaelis Welt Café Guatemala und Angola vorgestellt.


María Camacho-Mohr, Dozentin an der Uni Hildesheim, wird am Freitag, 3. März um 18 Uhr Guatemala als Land der Kontraste präsentieren, wo unterschiedliche Geschmäcker auf den Tisch kommen, wo die Mittelschicht immer kleiner wird, wo die Leute mit den Traditionen und gleichzeitig im Jetzt leben, wo eine junge Generation das neue Guatemala zu gestalten anfängt.
Paulo Mateus lebt seit über 30 Jahren in Hildesheim und zeigt am Samstag, 18. März um 18 Uhr die Entwicklung Angolas vom Königreich über die portugiesische Kolonie bis zur selbstständigen Nation auf, ein Land reich an Bodenschätzen mit einer sehr armen Bevölkerung. An beiden Abenden werden Spezialitäten der heimischen Küche gereicht.
Gefördert werden die Veranstaltungen durch die EL PUENTE Stiftung.