Werbung GS Pfaffenstieg

Natur- und Stadtgeschichte – Grüne Route über die Wallanlagen

(Stadtteilzeitung MQ September 2015 - Dieter Goy)

Zu dieser interessanten Themenkombination haben die Hildesheimer Naturschutzverbände BUND, OVH und NABU anlässlich des Stadtjubiläums ein Projekt ausgearbeitet, das den Teilnehmern die enge Verknüpfung von Natur und Geschichte entlang der alten Wallanlagen zeigen soll.


Der etwa 2-stündige Rundgang soll einen Eindruck von der vielfältigen Natur inmitten der Stadt vermitteln, deren Entwicklung unmittelbar mit der Stadtgeschichte zusammenhängt. Er führt über einen Teil der historischen Wallanlagen und durch die Altstadt zurück zum Ausgangspunkt. Unterwegs bietet sich ein Abstecher zu den Welterbestätten Dom und St. Michaelis oder auch ein Zwischenstopp in einem der nahegelegenen Cafés an, z. B. im Michaelis WeltCafé unterhalb der Michaeliskirche. Die Route führt mitten durch unser Quartier und kombiniert die historischen Besonderheiten „unserer“ Straßen, Kirchen und Gärten mit Geheimnissen aus Flora und Fauna. So diente z. B. der Magdalenengarten der Versorgung des 1224 gegründeten Nonnenklosters St. Magdalenen, heute ein ruhiges Kleinod inmitten der Stadt. Er beherbergt neben seinen Rosen Naturschätze wie Wildtulpen, Wildbienen, Fledermäuse und eine bunte Vogelwelt. Vom Hügel oberhalb des Weinberges hat man einen Blick auf St. Michaelis, Andreaskirche und Dom und kann dabei die „ornithologische Dreifaltigkeit“ verinnerlichen: In den Türmen dort ziehen Turmfalke, Wanderfalke und Uhu ihre Jungen groß!
Insgesamt werden die Touren in diesem Jahr fünfmal angeboten, jeweils mit Start am Kehrwiederturm. Die Bilder sind vom 24. Juli 2015. Der letzte Termin ist der 23. September 2015 ab 16 Uhr, die Teilnahme ist empfehlenswert und kostenlos!
Eine von den Verbänden erarbeitete und von der Volksbank Hildesheim e. G. gesponserte Broschüre ist bei den Führungen, in der Tourist Info und im WeltCafé erhältlich. Sie beschreibt die komplette Route mit all ihren Besonderheiten und kann auch von den Homepages der beteiligten Vereine und von unserer Homepage www.michaelis-quartier.de heruntergeladen werden.