Werbung CC

Älter werden im Quartier – ein Thema, das bewegt!

(Stadtteilzeitung MQ März 2015 - Redaktion)

Ende Januar fand im Magdalenenhof eine Informationsveranstaltung zum neuen Pflegestärkungsgesetz statt. Eingeladen hatte dazu eine Gruppe, die ...

aus Verantwortlichen  des Michaelisheims, des Magdalenenhofs, der Caritas-Tagespflege, der Sozialstationen von Caritas und Diakonie, der Hospizvereine, der Beratungspraxis Lichtblick und des Quartiersprojektes MITTENDRIN besteht.

Die Pflegeberaterin Daniela Walz (AOK) erläuterte anschaulich, die z.T. nicht unkomplizierte Materie. Die ca. 70 Zuhörer/innen beteiligten sich mit vielen Fragen. Auch nach dem Vortrag wurde an den Ständen der Veranstalter engagiert weiter diskutiert.
Es war eine gelungene Auftaktveranstaltung für das Gesprächsangebot „Älter werden im Quartier“ mit dem sich die Veranstalter an Menschen in Hildesheim wenden, die mit ihren Fragen und Erfahrungen rund um das Thema Pflege ins Gespräch kommen wollen.
Das erste dieser Gesprächsangebote fand im Februar statt.  Mit 10 Männern und Frauen saß man in gemütlicher Runde im Michaelis WeltCafé bei Kaffee und Tee zusammen. Themen an diesem lebendigen, anregungsreichen Abend waren z.B.:
 - Wie geht es weiter, wenn ich plötzlich nach einem Krankenhausaufenthalt, nach einem Sturz oder Schlaganfall Hilfe brauche?
 - Was tun, wenn die Kinder weit weg wohnen?
 - Wann und wie beantrage ich eine Pflegestufe?
 - Was ist, wenn ich als pflegender Angehöriger nicht mehr kann?
Es wurden viele wichtige Informationen von den am Tisch sitzenden Profis und von Betroffenen selber zusammengetragen. Eine Erkenntnis war, wie wichtig es ist, sich schon weit im Vorfeld einer möglichen Pflegebedürftigkeit ein gutes soziales Umfeld zu organisieren. „Oft sind es im Alter Kleinigkeiten, die weiter helfen. Man muss die Leute nur ansprechen, da gibt es eine große Hilfsbereitschaft“, sagte eine Dame. Und wenn dann tatsächlich professionelle Hilfe nötig ist, dann gibt es im Michaelisquartier und in der Stadt Hildesheim insgesamt diverse kompetente Profis. So sagte einer der Teilnehmer der Runde am Schluss: „Das war sehr aufschlussreich - und - man fühlt sich hier nicht allein.“
Das nächste für alle Interessierte offene Gesprächsangebot findet am 19. März um 17 Uhr  im Michaelis WeltCafé statt. Themenschwerpunkt ist dann: „Entlastung pflegender Angehöriger“.