Werbung MQ

Dr. Barbara Berndt – Mitglied des Ortrates Stadtmitte/Neustadt – im Interview

(Stadtteilzeitung MQ September 2014 - Redaktion)

Der Ortsrat Stadtmitte/Neustadt existiert seit dem 1. November 2011 und ist einer von 14 Ortsräten der Stadt Hildesheim. Im nachstehenden Porträt wird das Mitglied Dr. Barbara Berndt interviewt.

Welche Funktion und Aufgabe haben der Ortsrat und Sie im Quartier?
Der Ortsrat vertritt das Stadtviertel gegenüber dem Rat und der Verwaltung der Stadt Hildesheim und regelt einige örtliche Angelegenheiten selbst. Er soll den Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit geben, über ihren Stadtteil mitzureden. Der Ortrat ist erstmalig eingerichtet und gewählt, er muss seine Rolle erst langsam finden und einnehmen und vor allem auch Identität im Viertel stiften.

Ich wirke als Fraktionsvorsitzende der CDU mit. Auch wenn es auf unserer Ebene meist um Sachfragen geht, haben die Parteien die Aufgabe, Kandidaten zu finden und Meinungen in unsere Arbeit einzubringen.

Wie ist Ihr Eindruck vom Quartier und wo liegen die Qualitäten und Herausforderungen?

Das Gebiet unseres Ortsrates umfasst die eigentliche Kernstadt von Hildesheim. Es gibt tolle Sehenswürdigkeiten, nette Leute, sogar zwei Wochenmärkte, das Meiste ist zu Fuß zu erreichen. Trotzdem wollen hier Menschen auch leben. Sie brauchen Parkplätze, Schulen, es muss Raum für junge Familien und Senioren geben. Wir haben die Probleme einer Großstadt mit Suchtkranken und Obdachlosen, eine lebendige Kneipenszene, Stadtfeste und daneben schöne Wohnlagen. Die Herausforderungen liegen auf der Hand.

Wie erleben Sie die Bürgerinnen und Bürger des Quartiers?

Sehr unterschiedlich, freundlich aber distanziert, zupackend, wenn es um eine wichtige Sache geht und trotzdem erst einmal schwer zu begeistern, noch in Vereinen und Kirchen engagiert, aber mit abnehmender Tendenz, typisch hildesheimisch mit Trend zum Norddeutschen eben.

Wie stellen Sie sich das Quartier in 10 Jahren vor?

Eine gesunde Mischung von Jung und Alt, lebenswert und Grün, sauberer und trotzdem bunt, viel Stadtleben und Gelegenheit zum Rückzug nebeneinander.