Werbung GS Pfaffenstieg

Von den Dingen - Kunstprojekt im Magdalenenhof

(Stadtteilzeitung MQ Mai 2014 - Redaktion)

Dinge können Geschichte(n) erzählen und begleiten uns manchmal ein Leben lang. Das war das Thema eines Kunstprojektes, das von Nora Gallisch (Studentin und freie Mitarbeiterin des Kunstvereins Hildesheims) in Zusammenarbeit mit SeniorInnen des Magdalenenhofs und Aktiven der Nachbarschaftshilfe MITTENDRIN durchgeführt wurde.

Im Februar und März traf sich die Gruppe mehrfach im Magdalenenhof, um sich gegenseitig ausgewählte persönliche Erinnerungsgegenstände vorzustellen, ihre Geschichten dazu zu erzählen und den einzelnen Gegenstand dann in eine Art Stillleben in einen neuen Kontext zu setzen. Ein Beispiel dafür ist die Geschichte des Deckels einer Deckelvase, die verbunden ist mit der Vertreibung aus Weißrussland und dem sich neu Beheimaten in Hildesheim. Im Rahmen des Projektes wird dieser Deckel von der Erzählerin neu eingebettet in ein grünes Stillleben (siehe Foto).
So entstanden sieben verschiedene Geschichten und entsprechend sieben kleine Installationen, die in Text und Bild dokumentiert wurden. Alle TeilnehmerInnen waren begeistert vom gemeinsamen Tun und dem „Sich-erkunden“. Nora Gallisch erlebte das Projekt auch für sich persönlich als Bereicherung und glaubt, dass in Zukunft gerade auch jüngere Menschen von einem derartigen (künstlerischen) Austausch mit älteren Menschen profitieren könnten. Jeweils ein Exemplar der Dokumentation des Projektes finden Sie in Kürze zur Ansicht im Magdalenenhof, im Kunstverein, im Weltcafé und bei MITTENDRIN.